Wegen Corona Einschränkungen - bitte die Senatsbeschlüsse beachten!



Individuelle Stadtspaziergänge

Jenny Schon - Magistra Artium - jennyschon@arcor.de -

www.jennyschon.de

Führungen Sommer 2021

Die Führungen dauern ca. 2 Stunden und kosten 10 EUR
Nur mit Anmeldung bis spätestens zwei Stunden vor der Führung!
Telefon 030/892 13 38


Vom Hagenplatz zum Bahnhof Grunewald (Gleis 17)
Villa und Garten Harteneck, A. Kerr,Romy Schneider u. a.;
24.5.,14.7., 4.8., 15.9. 2021, 14 Uhr
Treff: Grunewald, Hagenplatz/Hagenstraße, Bushalte 186er

Vom Joseph-Joachim-Platz/Grunewald zum Hagenplatz
über Herthasee, Villa Mendelssohn, Grunewaldkirche, Harald Juhnke,Ingeborg Bachmann, Vicky Baum;
26.5., 16.6., 21.7., 11.8., 5.9. 2021, 14 Uhr
Treff: Blumen-Kiosk, Joseph-Joachim-Platz. Bus X 10, M29

Literatur und Kunst in Schmargendorf - Die starken Frauen
Lou Andreas Salomé und Rilke, Melli Beese und die Flugkunst,
26.6., 18.7., 8.8., 28.8., 26.9. 2021, 14 Uhr
Treff: Schmargendorf, Alte Dorfkirche, Kirchstraße/Breite Str.

Literatur und Kunst im Böhmisch/Bayrischen Viertel - Rund um den Prager Platz:
James Simon, George Grosz, Marcel Reich-Ranicki, Anna Seghers, Albert Einstein,

Rainer Maria Rilke, Erich Kästner u.a.

22.5., 23.6., 24.7., 21.8., 11.9., 29.9. 2021, 14 Uhr
Treff: U-Bhf. Güntzelstr., Ausgang Trautenaustr./Nikolsburger Platz

Friedenau - ein kunstsinniger Ort: Wo Nobelpreisträger und
Expressionisten lebten. Friedhof Stubenrauchstraße: Oskar Pastior,
Marlene Dietrich, Helmut Newton;
29.5., 2.6., 12.6., 1.8., 18.8., 29.8., 12.9. 2021, 14 Uhr
Treff: vor Rathaus Friedenau, Breslauer Platz/Lauterstr.

Literatur und Kunst zwischen Breitenbachplatz und
Rüdesheimer Platz, Künstlerkolonie (E. Bloch, E. Busch, P. Huchel)
6.6., 28.7., 15.8., 25.8., 8.9., 18.9. 2021, 14 Uhr
Treff: Wilmersdorf, Breitenbachplatz/Südwestkorso/Kreuznacher Str.

Kultur, Villen und starke Frauen in Dahlem -
Alice Salomon, Brigitte Horney, Henny Porten, Zarah Leander, Leni Riefenstahl u.a.
13.6., 4.7., 1.9., 19.9. 2021, 14 Uhr
Treff: Dahlem U-Bahnhof Podbielskyallee, Ende: Roseneck

Wo Steglitz am schönsten ist - Vom Fichtenberg und
Bäke-Quelle: Von Villen und der Seidenzucht.
5.6., 3.7., 7.8., 4.9. 2021, 14 Uhr
Treff: Steglitz, Rathaus, Eingang Bibliothek Grunewaldstraße

Kultur- und Wissenschaft in Dahlem
9.6., 30.6., 7.7. 2021, 14 Uhr
Treff: Dahlem, U-Bahnhof Thielplatz, südlicher Kiosk

Literatur, Kunst und Architektur zwischen Krumme Lanke und Schlachtensee
30.5., 27.6., 25.7., 22.9. 2021, 14 Uhr
Treff: Zehlendorf, U-Bahnhof Krumme Lanke

Zehlendorf - ein altes Dorf im Grünen neu entdeckt
Spaziergang um den Dorfanger bis zur Dorfkirche;
19.6., 31.7., 14.8., 25.9. 2021, 14 Uhr
Treff: S-Bahnhof Zehlendorf, Ausgang Hampsteadstraße

Kleist und Fontane am Wannsee - Literarisches Colloquium, Villen, Kleistgedenkstätte ;
23.5., 20.6., 11.7., 22.8. 2021, 14 Uhr
Treff: S-Bahnhof Wannsee, Bahnhofsvorhalle


Alle Führungen sind auch zu anderen Terminen möglich.
Ich stelle auch Führungen nach Ihren Wünschen zusammen, z. B. für Betriebs- und Familienfeiern.

Die etwas andere Geschenk-Idee: Ein Stadtspaziergang oder eine Begleitung zu kulturellen Veranstaltungen

Ausführliche Mitschriften sind nur mit Genehmigung möglich. Für Schäden wird keine Haftung übernommen.

Telefon: 030/892 13 38 - jennyschon@arcor.de






Ausgewählte Literatur von Jenny Schon

Literatur zur Samtenen Revolution:

"Der Graben", edition west, Berlin, 2005.

"Die Sammlerin", trafo verlag, Berlin 2009.

"PostelbergKindeskinder, Gerhard-Hess-Verlag, 2011.

"Böhmen nicht am Meer - Eine Spurensuche bis heute", Gerhard-Hess-Verlag, Bad Schussenried, 2016.

Literatur zu Mauerbau, Westberlin und Wende:

"Wo sich Gott und die Welt traf" - West-Berlin - Mauerbau vor 50 Jahren , Geest Verlag, Vechta, 2011.

"Finger zeig" - Geschichten zum 25. Jahr der Maueröffnung, Geest Verlag, Vechta, 2014.

"1967 Wespenzeit" - Roman einer frühen 68erin - dahlemer verlagsanstalt Berlin, 2015.

Flüchtige, Erzählungen zu 30 Jahre Mauerfall und Samtener Revolution, Geest Verlag, 2019.

Andreas-Gryphius-Preis für das Lebenswerk 2016.

"endlich sterblich - de brevitate vitae" - Von der Kürze des Lebens, Gedichte - Geest Verlag, 2016.

"…halbstark - Ein Roman der Nachkriegszeit", Geest Verlag, 2017.

"lautes schweigen", Lyrik, Geest Verlag, Herbst 2018.

1. Preis "Aufstieg durch Bildung" 2018, für den Roman:
"Der Duft der Bücher", Dittrich Verlag, 2019.

"fragen bleiben…vita variatur", Lyrik, Geest Verlag, 2020.

"Hier stehe ich...Ich kann nicht anders. Geschichten von Widerstand." Geest Verlag, 2021.

Weitere Literatur oder Lesungen von Jenny Schon, siehe:
www.jennyschon.de






zurück zur Hauptseite